Vitae


Quartett Rheinsaiten:

Nicola Stock, Niklas Halm, Daniel März, Luke Pan


Foto: Claudia Gollor-Knüdeler
Foto: Claudia Gollor-Knüdeler

Nicola Yasmin Stock

(*1998 / Kaarst) begann ihre musikalische Ausbildung als Zweijährige im Kurs „Musikflöhe“ an der Musikschule Rhein-Kreis-Neuss, bevor sie 2005 in die Gitarrenklasse von Ottmar Nagel und 2013 zu Michael Bovie wechselte. Seit 2012 erhält sie zusätzlich Unterricht in Mandoline und Klavier. 2015 wurde sie Jungstudentin im Fach Gitarre bei Prof. Gerhard Reichenbach an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal, wo sie zum Wintersemester 2016/17 ein Bachelorstudium begann. Neben der regelmäßigen Teilnahme an Meisterkursen engagiert sie sich in diversen Ensembles und Orchestern, mit denen sie im In- und Ausland konzertiert. So war sie z.B. von 2010-2015 aktives Mitglied im Landes-Juniorzupforchester und spielt seit 2015 im Jugendzupforchester NRW. 2013 erhielt sie die BDZ-Qualifikation D3 (Stimmführer im Orchester).

Nicola Stock ist mehrfache "Jugend musiziert"- Preisträgerin auf Bundesebene und Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Gitarren-Wettbewerbe (zuletzt 2016 in Pleven/Bulgarien).

 

 


Foto: Susanne Diesner
Foto: Susanne Diesner

Niklas Halm

 

(*1997/Königswinter) erhielt seinen ersten Gitarrenunterricht im Alter von 6 Jahren privat bei einem Gitarrenschüler. 2009 wechselte er zur Mandolinen- und Gitarrenlehrerin Elke Limbach, wo er bis zum Alter von 15 Jahren verblieb. 2010 begann er zusätzlich mit E-Gitarren Unterricht bei dem Jazzgitarristen Ralph Graf. Ab 2012 bekam er bei der japanischen Gitarristin Kanaho Debinski Unterricht, bis er 2014 zu Jens Kienbaum in Lohmar wechselte.

Niklas Halm ist Preisträger auf Regional-, Landes- und Bundesebene in dem Wettbewerb „Jugend Musiziert“ und in verschiedenen Besetzungen, wie Sologitarre, Gitarrenduo und Gitarrenquartett. Zudem gewann er einen 1. Preis bei „Musizierende Jugend“ im Rhein-Sieg-Kreis.

Er besuchte Meisterkurse bei namhaften Professoren und Musikern, wie Prof. Hans-Werner Huppertz, Prof. Gerhard Reichenbach, Prof. Hubert Käppel, Prof. Alfred Eickholt, Christian Gruber, Michael Borner und Peter Fischer.   

Seine Orchester- und Ensembleerfahrung begann in seiner Kindheit im Kinderorchester „Pizzicato“. Später trat er dem „Mandolinen Orchester Hennef-Kurscheid 1924 e.V.“ bei. 2009 trat Niklas Halm in das „Junior Zupforchester NRW“ (damals „JugendZupfOrchester B NRW“) ein, nach welchem er zum „JugendZupforchester NRW“ im Alter von 16 Jahren wechselte. Mit diesem Orchester unternahm er unter anderem Konzertreisen nach Norderney und Irland. Zusätzlich trat er im November 2012 dem „NylonStringOrchestra NRW“ bei und nahm zusammen mit einem Ensemble der Musikschule Elke Limbach und dem „Deutsche Welle Chor“ eine CD auf.

Seit Oktober 2017 studiert Niklas Halm an der HfMT Köln, Standort Aachen, Gitarre bei dem Professor Hans-Werner Huppertz.

 

Foto: Susanne Diesner
Foto: Susanne Diesner

 

Daniel März

(*1997 / Jüchen) erhielt seinen ersten Gitarrenunterricht im Alter von neun Jahren bei Thomas Oldenbürger. Im Jahr 2014 wechselte er in die Gitarrenklasse von Prof. Hubert Käppel an der International Guitar Academy Koblenz. Seit dem Wintersemester 2017/18 studiert er an der Hochschule für Musik und Tanz Köln in der Klasse von Prof. Käppel. Zudem besuchte er Meisterkurse bei weiteren namhaften Gitarristen und Professoren, wie Pepe Romero, Scott Tennant (Los Angeles Guitar Quartet), Göran Söllscher und Costas Cotsiolis. Daniel März ist Preisträger des Regional-, Landes- und Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert". Im Juni 2013 erlang er einen 1. Preis sowie einen Sonderpreis beim "7. Internationalen Karl-Adler-Musikwettbewerb" in Stuttgart für Duo-Spiel und im März 2014 gewann er ebenfalls einen 1.Preis sowie einen Sonderpreis beim Jugendwettbewerb Gevelsberg für Gitarrenensembles. Seine Auftritte führen ihn ins In- und Ausland.  Er ist außerdem als Juror und Dozent bei diversen Gitarrenfestivals tätig. Seine Schüler sind Preisträger bei Wettbewerben wie "Jugend musiziert", beim Jugendwettbewerb Gevelsberg, Gitarrenwettbewerb Nordhorn und beim Jugendwettbewerb für Gitarre Jüchen. Zudem ist Daniel März seit 2015 zusammen mit Arne Harder künstlerischer Leiter der Konzertreihe "Jüchener Gitarrenkonzerte". Mit diesem Projekt gewann er den "Deutschen Bürgerpreis" (1. Preis) Rhein-Kreis Neuss 2015 (Kategorie U21). Seit 2016 ist er mit Arne Harder künstlerischer Leiter des Internationalen Gitarrenfestivals Jüchen. Homepage: www.Daniel-Guitar.com .

 

 


 

Luke Pan

 

(*1998 / Hilden) begann bereits im Alter von 6 Jahren mit dem Gitarrenspiel. 
 
Sehr schnell zeigte sich sein Talent, bei seinen zahlreichen Vorspielen und Auftritten wie auch auf Wettbewerben. Immerhin kann er auf mehrere erste Preise beim nationalen Wettbewerb Jugend Musiziert (8 mal 1. Preis Regionalwettbewerb, 5 mal 1. Preis Landeswettbewerb und 3 Mal erster Preis beim Bundeswettbewerb) in der Solo- als auch in der Ensemblewertung zurückblicken. Internationale Preise erhielt er bei Wettbewerben wie dem intern. Andres Segovia Wettbewerb, der XII European Classical Guitar Competition “Enrico Mercatali” in Italien und erste Preise beim Innviertler Gitarrenwettbewerb in Österreich, beim Festival Internacional de Guitarra José Tomás in Spanien und beim Festival Internacional de Guitarra de Guimarães in Portugal. Wegen seiner Leistung im Bundeswettbewerb wurde er vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zum Tag der Talente 2012 eingeladen. Luke Pan hat an vielen Meisterkursen renommierter Gitarristen und Professoren wie z.B. Konrad Ragnossnig, Pepe Romero, Shin-ichi Fukuda, Göran Söllscher, Rafael Aguirre, Goran Krivokapic usw. teilgenommen. Auf der Bühne konzertiert Luke Pan seit seinem 7. Lebensjahr als Solist aber auch in Ensembles wie dem Hildener Mandolinenorchester oder dem Jugendzupforchester NRW, mit dem er im Jahr 2011auf dessen ChinaTournee als Solist teilnahm. Im Jahre 2016 war er Teil des Projektes "Jugend Brilliert" und dem Projekt "Marler Debüt", womit er sein Debüt als Solist mit den "Bergischen Symphonikern" machte. Ende 2016 ging er auch mit dem Jugendsinfonieorchester der Tonhalle Düsseldorf, als Solist, auf Konzertreise nach China. Luke Pan's Talent wird im besonderen Maße von Prof. Hubert Käppel gefördert, in dessen Gitarrenklasse Luke Pan an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln studiert.